DYSTOPIAN

Booking

Kr!z

Kr!z

Kr!z always had a strong sympathy for the more gloomy, dark, rawer sound of techno. Artists like Jeff Mills, Surgeon & James Ruskin had a major influence on him in the 90ies. They helped to define his musical taste and develop his own identity in the techno scene. Kr!z still has a big love for hip hop, which has left it’s mark in his technical dj style: fast & tight mixing, properly dosed with cuts & scratches.

Being a respected & established value in Belgium for a decade and a resident-dj for Belgium’s legendary techno night ‘Kozzmozz’, his dj-schedule now takes him all over the world.

In 2007, Kr!z felt there was too much good music around from his favourite artists that didn’t get a proper release, so he started his own label ‘Token’. He rapidly established the label as a fixed value in the techno scene of today by bringing a timeless & powerful techno sound. In the 5 years of it’s existence Token released tracks & remixes from Inigo Kennedy, Phase, Luke Slater, James Ruskin, Marcel Dettmann, Blawan, Surgeon, Ben Klock, Xhin, Sigha & Peter Van Hoesen, amongst others. Also the Token label night concept took off with great success after memorable nights in Berlin (Berghain & Tresor), Brussels (Fuse), Shanghai, London, Rotterdam, and more.

 


 

Kr!z hatte schon immer eine Vorliebe für die eher düstere und raue Seite von Techno. In den 1990er-Jahren übten Künstler wie Jeff Mills, Surgeon und James Ruskin einen starken Einfluss auf ihn. Sie prägten sein Musikverständnis und halfen ihm somit, seinen eigenen Weg in der Technoszene zu finden. Auch ist er nach wie vor begeistert von Hip-Hop, was sich auch in seinen DJ-Sets zeigt: schnelles und scharfes Mixen mit den ein oder anderen Cuts und Scratches.

Als Resident-DJ der legendären Kozzmozz-Events in Gent ist Kr!z seit einem Jahrzehnt eine wichtige Figur der belgischen Technoszene. Sein Gigs führen in mittlerweile in alle Welt.

Mit dem Gefühl, dass einige Produzenten zwar großartige Stücke aber keine geeignete Plattform für ihre Musik hatten, gründete Kr!z 2007 sein eigenes Label Token. Mit seinem zeitlosen und kraftvollen Sound wurde das Label binnen kurzer Zeit zu einer festen Größe der modernen Technokultur. In den fünf Jahren seit der Gründung erschien auf Token Musik von vielen namhaften Künstlern, zum Besipiel Inigo Kennedy, Ø [Phase], Luke Slater, James Ruskin, Marcel Dettmann, Blawan, Surgeon, Ben Klock, Xhin, Sigha und Peter van Hoesen. Ebenso erfolgreich starteten die Token-Labelnächte in Städten wie Berlin (Berghain, Tresor), Brüssel (Fuse), Shanghai, London oder Rotterdam.